Windhund - Diskussionen
  Startseite
    Neue Themen
    Weihnachtsgrüße
    Internet ...
    EM 2008
    Welpenbox
    Vereins-Info
    BSR 2008
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   sponsored by

http://myblog.de/windhundecho

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
TOP: Ranglisten

Rennrangliste_Kriterien_Punkte ... hier gibt es die Kriterien und die Berechnung der Punktvergabe der Windhund-Rennranglisten ...
14.12.08 08:54
 


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


HD! / Website (14.12.08 10:52)
... warum werden nur Deutsche und DWZRV'ler berücksichtigt?
... warum sucht man nicht "Rennranglisten Rennen" raus, bspw. diejenigen, z.B. 5 Rennen mit den höchsten Meldungen (im Vorjahr) bei den entsprechenden Rassen ...?
... warum addiert man nicht schlicht die gelaufenen Zeiten ...?
... eine Rennrangliste könnte ein Marketing-Instrument sein, das man auch an die Öffentlichkeit kommunizieren kann. Aber dann sollten die schnellsten Hunde, die auf deutschen Bahnen laufen auch oben stehen.
... warum sollte z.B. "Kalahari" nicht ganz oben sthehen können oder ein Hund aus Tschechien, einer aus Holland, aus Belgien oder Ungarn ...?!


A. Failer / Website (18.12.08 23:05)
Hi,

ich kann es kaum glauben, und möchte schallend lachen. Die Kriterien, die der DWZRV nun wohl beschlossen hat, sind 1 zu 1 von den mir 1991 entworfenen Kriterien ( Rechenschiebermethode ) übernommen worden, außer, sie betreffen eine andere Rasse, als Salukis.
Ich halte eine nationale RRL für gut, aber, es sollte daneben gleichrangig auch eine internationale RRL geben, denn wir sind in D nicht allein auf der Welt ;-)
Was mich allerdings am meisten stört, sind in diesen Foren allgemein Diskussionspartner, die anonym schreiben. Ich vermisse ein Rückgrat, Meinungen unter dem eigenen Namen zu veröffentlichen.
MFG
Ariane Failer
www.mamnounas-salukis.de


Rudi (4.1.09 00:06)
Hallo HD, zu deiner Frage 1: Vielleicht weil es DWZRV-Rangliste heisst? Was spricht denn dagegen, daß ein Verband eine solche Rangliste erstellt ? Man will ja schliesslich wissen wo man steht. Das gibts in allen Sportbereichen, oder findest du etwa englische Vereine in der Bundesliga ? Die zweite Frage wäre natürlich nach einer Internationalen Rangliste, der Champions-League. Dazu müssten sich die nationalen Verabände, unter dem Dach der FCI zusammensetzen und sagen: Ja, das wollen wir ! Dann kämen die Regularien auf den Tisch, und vielleicht können wir in D Vorreiter spielen und unser System der europäischen Rennrangsliste zur Verfügung stellen. Das fände ich nur begrüßenswert, - aber solange eine solche Vereinbarung nicht gétroffen ist, sollten wir erstmal unser eigenes Ding machen.


HD! (4.1.09 05:59)
Lieber Rudi,

eine internationale Rangliste interessiert doch keinen. Es geht doch darum, eine Rangliste der Hunde zu erstellen, die auf deutschen Rennbahnen wetteifern - und da würde der Verband schon sehen WO er stünde - und er, seine Züchter und seine Mitglieder hätten einen Anreiz, seine Hunde nach vorne zu bringen ...

So lange das Windhundwesen mit einer Rangliste mehrere Ziele verfolgt, ist es halt keine echte Rangliste und die Attraktivität hält sich ja auch in Grenzen. Veröffentlichung über 6 Monate nach Saisonende ist doch wirklich nicht lustig. Eine echte Rangliste muss tagesaktuell sein - oder interessiert Dich zu Ostern die Bundesliga-Tabelle vom Herbst des Vorjahres ...?

Wenn wir schon über Fußball reden. Es geht doch gar nicht um "englische Vereine" in der Bundesliga, sondern um die "Legionäre", die hier in der Bundesliga spielen. Und da ist Deutschland doch vorbildlich! Von einigen Bananenwerfern einmal abgesehen ...

Beim geliebten VRZWD wird ja nach Religion aussortiert und ob Mama oder Papa z.B in Frankreich oder in Holland lebt oder der Aktive in Luxembourg oder in der Schweiz geboren ist ...

Ich weiß schon, warum ich bei Windhundfragen das "Windhunderbe" von 1931 oft zu Rate ziehe ...

Aber die waren damals ja noch Visionäre ...


Rudi (4.1.09 16:45)
Was die Aktualität einer RRL anbelangt, so dürfte die Saluki-RRL, übrigens 1983 als erste RRL überhaupt von mir ins Leben gerufen, - insofern war ich auch mal ein Visionär ;-) - eine echte Vorreiterrolle spielen. Diese RL wird nämlich von Renntag zu Renntag im Internet fortgeschrieben und auf der Website von B.Weinhold veröffentlicht. Aber ist das nicht auch bei anderen RL so ?

Zum Bewertungssystem. Von einer alleinigen Platzierung nach addierten Gesamtzeiten halte ich nichts, denn genau wie im richtigen (Renn-)Leben ist die Geschwindigkeit nicht das Einzige was einen guten Rennhund auszeichnet. Ein Sieg bei einem gutbesuchten Rennen aus einem starken 6er-Finale heraus, muss einfach mehr Wert sein, als ein "Vorlauf-Sieg" im 3-er Feld.
Ein Sieg hat viele Väter: zu allererst die körperliche Fitness (maxSpeed, Stehvermögen), das Startverhalten, das Kurvenverhalten und die "Rennintelligenz" eines Hundes. All diese Komponenten haben bei gleichstark besetzten Feldern jede für sich eine enorme Bedeutung. Eine RRL sollte für meine Begriffe schon in der Lage sein all diese Parameter abzufragen, und das wird eben durch die Bepunktung als der Relation Starter/Platzierung am ehesten erreicht.

Das "Windhunderbe" in Windhundfragen heranzuziehen ist vollkommen in Ordnung, aber Achtung: Visionäre haben oftmals (oder zum Glück ?) keine Ahnung welche kleinen oder grossen Kriege ihre Visionen nach sich ziehen.

Apropos Int. RRL. Im Saluki-Rennwesen gab sie es schon, sie war eine private Initiative von Sportfreund Reiner Creutz. Allerdings wurde sie seit letztem Jahr nicht mehr veröffentlicht. Auch hier war der Gedanke ausschlaggebend die Leistungsstärke von ausländischen Hunden mit zu berücksichtigen. Es gab m.W. aber dann doch eine Menge Probleme in der Verwertbarkeit der Rennergebnisse. Um nur ein Stichwort zu nennen. Und diese Dinge türmen sich dann zu gewaltigen Problembergen auf, wenn das alles hochoffiziell wird. Sozusagen einklagbar. Das ist jetzt kein Witz. Alles schon erlebt.


annette (7.1.09 16:36)
Jetzt mal nur Grey Rangliste!!
Hier werden leider Äpfel mit Birnen vermischt. In dieser RL wird die 280m mit der 480m Stecke vermischt. Leider dadurch nicht aussagekräftig!!!
(Auch Auslandrennen werden nicht mehr gewertet)

Annette


rudi (8.1.09 20:35)
Hi Anette, ist natürlich auch schwierig, denn die Greys sind ja die einzige Windhundrasse, die auf beiden Distanzen beinahe "gleichstark" vertreten ist. Die kurze Strecke hat bei euch ja gewaltig zu gelegt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung